Samstag, 15. Mai 2010

Suche virtuelle Frau fürs Leben

Ein Kommentar auf meinen Artikel bei Brezel.me:

Liebe Dora,

zugegebenermaßen habe ich erst heute durch Deine skandalöse EntXingung von Dir erfahren, obwohl ich als Degerlocher eigentlich alles über “Asemwald” wissen sollte.

Jedenfalls ging es mir spontan so, wie zuvor offensichtlich schon diversen anderen Internet-Nutzern: ich habe mich in Dich verguckt.

Deine leidenschaftliche Virtualität steht dem durchaus nicht entgegen. Analog dem Frauenbuch-Klassiker meiner längst verflossenen Jugend “Suche impotenten Mann fürs Leben” befreit sie mich nämlich schon mal vorab von ansonsten unweigerlich auf mich zukommenden Leistungserwartungen.

Yo, das wollte ich nur mal gesagt haben.

All the best, bleib uns erhalten!

Dein Anton

Ist das nicht lieb? Danke Anton!

Keine Kommentare:

Kommentar posten