Donnerstag, 26. Januar 2012

Neue Heimat für unsere Bäume




[caption id="attachment_7290" align="aligncenter" width="584" caption="Grab mit!"][/caption]


Fortschritt ist, wenn der Bagger rollt. So denken viele, auch in Stuttgart. Und da Stuttgart gerne ganz vorne mit dabei wär, sollen dort bald Kolonnen von Baggern rollen. Doch wo Bagger rollen, da stören Bäume. Sie stehen einfach so im Weg rum. Kein Problem, sagen sich die Bautypen, und machen Kleinholz aus ihnen. Bauernopfer müsse gebracht werden. Meine Kollegin Thea Schattenwald findet das gar nicht gut und hat da eine Idee: „Stell dir vor, die Leute würden wenigstens die ganz kleinen Bäume ausgraben und ihnen eine neue Heimat geben.” Natürlich muss man vorher klären, wie das geht und ob man das überhaupt darf. Aber mal ganz ehrlich: Es ist doch besser, wenn ein Baum im Wald oder sonstwo statt dem Fortschritt im Wege steht.